Entdecken, was zählt – Religiöse Bildung und Visible Learning

Ende September ist es so weit: Es gibt ein erstes Treffen mit der Gruppe der Studierenden in der Hochschule Harz. Die sechs jungen Männer und Frauen studieren „Medieninformatik“ im fünften Semester und tragen ihre Erfahrungen aus Video, grafischem Design und Programmierung in das Projekt ein. Nach einem Kennenlernen wird gemeinsam überlegt: Wie kann in den Schulen und Kitas gefilmt werden? An welchen Stellen lassen sich Momente einer religiösen Begleitung und religiöser Bildung filmisch „einfangen“?

Da es schon ein Projekt gab, in dem Unterricht gedreht wurde, haben die Studierenden schnell Ideen für das Set „Schule“.

Anders sieht es mit den Kitas aus. Wir schauen uns vorhandene Filmausschnitte an und überlegen, wie das Filmen in der Kita gelingen kann, worauf es ankommt und was es für das aktuelle Projekt bedeuten könnte.
In den kommenden Wochen wird es dann erste „Ortsbegehungen“ und direkte Absprachen in den Kitas und Schulen geben. Im November und Dezember wird an vier Tagen gedreht werden.

Schreibe einen Kommentar